SUP-Verbot in Schleusen

Generaldirektion Wasserstraßen und Schiffahrt erlässt Allgemeinverfügung

Vom 10. August 2018 an besteht laut Allgemeinverfügung in allen Schleusen an Binnenschifffahrtsstraßen ein Verbot, SUPs zu schleusen. Hier der Wortlaut:
Die Benutzung der Schleusen an Binnenschifffahrtsstraßen mit schwimmenden Gegenständen, auf denen kein sitzender Aufenthalt von Personen möglich ist, keine Festmacheeinrichtungen vorhanden und keine Absturzsicherungen gegen das Überbordgehen von Personen vorhanden sind, ist verboten. Dies gilt insbesondere für Surfbretter, die für das sogenannte Stand-Up-Paddling genutzt werden.
Bekanntmachung veröffentlicht am Donnerstag, 9. August 2018, BAnz AT 09.08.2018 B5

 

Erfolgreicher Start in die Saison

Bei durchweg guten Bedingungen konnte der Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg (KVGG) bei seiner Hafenschildregatta (28.-29.04.2018) 280 Wettkämpfer aus 28 Vereinen am Altrheinufer begrüßen. Für die Wettkämpfer winkten zahlreiche von Firmen und Privatpersonen gestiftete Pokale.

Im Kanu-Rennsport trat der KVGG dieses Mal wieder mit einem eigenen Schüler-Wettkampfteam an. Die jungen Sportler, mit bisher nur begrenzter Regatta-Erfahrung, haben sich bei Ihrer Heimregatta großartig präsentiert. So hat das Team, bestehend aus 7 Sportlern, insgesamt 10 Medaillen für sich sichern können. Das Trainerteam Marc Poth und Julius Zink können Stolz auf die Leistungen des gesamten Teams sein.

Darüberhinaus begrüßte der KVGG zur offenen SUP Landesmeisterschaft Hessen 2018, beinahe 50 Teilnehmer. Hier erreichte der KVGG bei den Kindern (mit Knut Helmold) und den Herren unter 45 Jahren (mit Morris Ebermayr) den Titel.

Die Regatta war gut besucht und die Teilnehmer waren begeistert. Rund um das KVGG-Vereinsheim sorgten viele fleißige Helfer für das leibliche Wohl.

Der Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, die dafür gesorgt haben, das auch die 43. Hafenschildregatta eine gelungene Veranstaltung war.

43. Hafenschildregatta mit offener SUP Landesmeisterschaft Hessen 2018

Der Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg (KVGG) lädt für das Wochenende von Samstag, 28. April bis Sonntag, 29. April zur Hafenschildregatta auf dem Ginsheimer Altrhein ein. Die Regatta wird zum 43. Mal ausgetragen. Es werden 260 Teilnehmer aus 25 Vereinen erwartet, wobei rund 500 Meldungen für die Wettbewerbe vorliegen.

Der KVGG freut sich besonders darüber, dass in diesem Jahr wieder ein eigenes Wettkampfteam an den Start geht. Die Regatta ist für unseren Nachwuchs (Jungen und Mädchen zwischen 8 und 15 Jahre) eine Messlatte ihres Wintertrainings.

Am Ginsheimer Altrheinufer werden spannende Wettkämpfe in allen Altersklassen (von 8 bis 65 Jahren) erwartet. Die Disziplinen werden im Einer-, Zweier- und Viererkajak sowie im Einer- und Zweiercanadier gefahren. Die Teilnehmer messen sich auf verschieden Wettkampfstrecken, diese reichen vom 200 m Sprint bis zur Langstrecke von 5000 m. Darüber hinaus wird auch in diesem Jahr die offene
Stand Up Paddling (SUP) Landesmeisterschaft Hessen ausgetragen. Hier messen sich die Teilnehmer auf 200 m, 4000 m und 8000 m. Die Wettbewerbe finden am Samstag von 11.30 bis 19 Uhr und am Sonntag von 8.30 bis 17 Uhr statt.

 

Zuschauer haben die Möglichkeit, sich die Rennen direkt vom Ufer aus anzuschauen. Rund um das KVGG-Vereinsheim sorgen viele fleißige Helfer für das leibliche Wohl. Neben Würstchen, Steaks, Pommes, Nudelspezialitäten und Getränken werden auch Kaffee und Kuchen angeboten.