Aufruf: Schützt unseren Altrhein!

Leider mussten und müssen wir nahezu täglich feststellen, dass das vom 15.04-15.06 geltende Befahrungsverbot des Ginsheimer Altrheins (ab Höhe Einmündung Schwarzbach) immer wieder verletzt wird. Wohl auch coronabedingt war es dieses Jahr aber so schlimm wie noch nie.
 
Wir appelieren daher an alle Vereinsmitglieder und an alle anderen Wassersportler, Personen, die augenscheinlich drauf und dran sind, das Befahrungsverbot zu brechen, aktiv anzusprechen und über den Inhalt und Sinn des offziellen Hinweis-/Verbot-Schildes aufzuklären.
 
Vielen nicht organisierten Wasserbegeisterten sei es mit eigenen SUP-Boards, Schlauch- und Ruderbooten oder Kanus aller Art wissen augenscheinlich wenig mit dem Begriff „Fahrzeug“ anzufangen. Ob Unwissenheit, Ignoranz oder Vorsatz macht letztlich keinen Unterschied. Der von unserem Verein ausdrücklich befürwortete und praktizierte Schutz der Flora und Fauna und insbesondere die brütenden Wasservögel verdienen unser besonderes Engagement! Also, bitte mitmachen und einmischen: Augen auf und aktiv aufklären! In der Regel sind die Angesprochenen auch einsichtig.
 
Für nächstes Jahr werden wir das Gespräch mit dem zuständigen Regierungspräsidium Darmstadt suchen, wie man gemeinsam den Schutz des wertvollen Biotops aktiv verbessern kann.

SUP-KURSANGEBOT In 2021

Leider ist es uns derzeit aufgrund der aktuellen Corona-Restriktionen nicht möglich, SUP-Kurse anzubieten.
Wir starten mit der Planung auch erst, wenn absehbar stabile Rahmenbedingungen gegeben sind, die uns permanente Umplanungen / Stornierungen ersparen.
 
Wir bitten um Verständnis, dass wir daher momentan auf Grund der vielen Unsicherheiten weder Wartelisten führen noch Kurs-Gutscheine ausgeben. Von Anfragen oder anderen Kontaktaufnahmen zum Thema SUP-Kursangebot bitten wir daher momentan ebenfalls abzusehen.
 
Sobald Kurse angeboten werden, wird dies hier auf unserer Homepage ersichtlich sein.
 
In eigener Sache: Generell finden derzeit coronabedingt keinerlei gemeinsame Vereinsaktivitäten statt. Auch verleihen wir keine SUP-Boards, Boote oder anderes Equipment.
 
Bleiben Sie gesund!

Corona Update #4, November 2020

Zum 2. November gelten bedingt durch die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung die u.a. Regeln bis auf Widerruf:

  • Alle Vereins- und Trainingsaktivitäten werden ausgesetzt.
  • Mitgliedern mit Zutritt zur Bootshalle ist das Paddeln (als Ausübung von privatem Sport unter freiem Himmel) unter strikter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regeln für das Verhalten im öffentlichen Raum erlaubt.
  • Wir empfehlen bereits in Sportkleidung die Bootshalle und das Vereinsgelände zu betreten. 
  • Bitte verweilt nur solange wie notwendig auf dem Vereinsgelände (Bootshalle, Platz davor, Steg).

Denkt daran, dass wir auf Grund der exponierten Lage des Vereins unter ständiger Beobachtung stehen. Es wäre sehr schade, wenn wir wegen Verstößen einiger weniger Bootshalle und Steg wieder schließen müssten.

Viele Grüße und bleibt gesund!

SUP-KURSANGEBOTE IM Juli, AUGUST & SEPTEMBER 2020

UPDATE:
Leider müssen wir vermelden, dass alle unsere Kurse für Juli, August und September bereits ausgebucht sind. Falls wir aufgrund des starken Interesses zusätzliche Kurse im September anbieten, werden wir an dieser Stelle frühzeitig darüber informieren. 

IN EIGENER SACHE:
Auch nach einem Kurs oder mit Vorkenntnissen und Erfahrung ist das Stehpaddeln bei uns im Verein als Mitglied jederzeit möglich. Das tolle Revier, das tolle Equipement und unsere moderne Zutrittsanlage, die Ausfahrten mit Vereinsboards an allen Tagen rund um die Uhr ermöglicht,  sind ein Pfund, mit dem wir gerne wuchern 😉  Schon mit 7 EUR/Monat ist man dabei!

Mehr Infos zur Mitgliedschaft finden sich auf unserer Übersicht Dokumente.

CORONA Update #3, Mai 2020

Am 30.04 hat uns eine neue Mail vom Ordnungsamt der Stadt Ginsheim-Gustavsburg erreicht. Danach dürfen wir auf Grund einer Entscheidung des Landrats unsere Bootshalle und die Steganlage wieder öffnen. Allerdings müssen wir das Abstandsgebot jederzeit sicherstellen. Die notwendigen Maßnahmen haben wir intern zwischenzeitlich durchgeführt.

Das bedeutet:

  • Alle Vereinsaktivitäten bleiben weiterhin ausgesetzt.
  • Mitgliedern mit Zutritt zur Bootshalle ist das Paddeln (als Ausübung von privatem Sport unter freiem Himmel) unter strikter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regeln für das Verhalten im öffentlichen Raum wieder erlaubt.
  • Alle anderen Vereinsräumlichkeiten (z.B. Umkleiden, Toiletten) dürfen und können nicht mehr betreten oder genutzt werden.
  • Wir empfehlen bereits in Sportkleidung die Bootshalle und das Vereinsgelände zu betreten. Die Bootshalle darf nicht zum Umziehen benutzt werden (ergänzt am 07.05.2020).
  • Bitte verweilt nur solange wie notwendig auf dem Vereinsgelände (Bootshalle, Platz davor, Steg) und auch das möglichst nur zu zweit, jedenfalls nicht in größeren Gruppen.

Da wir (als Verein / Vorstand) keine Möglichkeit haben, die Einhaltung der Regeln sicherzustellen, ist es die Verantwortung jedes einzelnen, diese zu beachten und damit allen anderen das Paddeln weiter zu ermöglichen. Denkt daran, dass wir auf Grund der exponierten Lage des Vereins unter ständiger Beobachtung stehen. Es wäre sehr schade, wenn wir wegen Verstößen einiger weniger Bootshalle und Steg wieder schließen müssten.

Viele Grüße und bleibt gesund !

CORONA Update #2, April 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

ich habe heute auf eigenes Bestreben und in Abstimmung mit den anderen persönlich haftenden Vorstandsmitgliedern persönlich Rücksprache mit dem Bürgermeister gehalten. Die städtische Weisung an unseren Verein zielt letztlich darauf, politisch eine einheitliche Regelung für alle Vereine in der Stadt und im Kreis sicherzustellen. Die außerordentlich großzügige Behandlung des Vereins in der Vergangenheit und Gegenwart durch die Stadt hat uns dazu bewogen, gegen diesen Willen nicht zu opponieren, um auf das Wohlwollen der Stadt für unseren Verein auch in der Zukunft bauen zu können.

Sobald das Land Hessen, die Corona-Regeln explizit für Ruder- und Kanuvereine ähnlich ändert, wie das in Rheinland-Pfalz zum 20. April erfolgt ist, findet die Weisung der Stadt ihr unmittelbares Ende. Das zumindest wurde zugesichert.

Es gilt nunmehr: Daumen drücken. 

Somit sind wir leider angehalten, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, den Zutritt zu ALLEN Vereinsräumlichkeiten (inkl. Bootshalle und Steg) zu verhindern. Absperrbänder sind nicht mehr hinreichend.

Für Mitglieder mit Privatbooten wird es eine Lösung geben – sofern gewünscht – eigene Boote für die Dauer der Sperrung aus der Bootshalle einmalig zu entfernen. 

Mit großem Bedauern und dem großen Wunsch „Bleibt gesund!“

Udo Lenhardt, Schriftführer

 

 

 

CORONA Update #1, April 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

leider hat uns heute per E-Mail eine Weisung der Stadt Ginsheim-Gustavsburg erreicht: „…die in der letzten Woche getroffene Absprache – die im Vereinshaus liegende Boote nutzen zu können – wird hiermit widerrufen.“

Somit ist ab sofort der Zugang weder zu Privat- noch zu Vereinsbooten rechtlich zulässig und möglich.

Neuigkeiten dazu werden wir an dieser Stelle umgehend veröffentlichen.

 

Stopp den Virus #flattenthecurve

Leider sind auch wir als Verein von den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus betroffen.

Das heißt:

ALLE Trainingseinheiten sind bis auf weiteres ausgesetzt! Das gilt für alle Anbieter von Trainings und Kursen. Außerdem sind Zusammenkünfte von den Behörden untersagt. Das gilt für das gesamte Bootshaus und für alle Räumlichkeiten insbesondere

  • den Kraftraum (ausdrücklich verboten!)
  • Duschen, Toiletten, Umkleiden, Gesellschaftsraun (ausdrücklich verboten!)

Die gute Nachricht ist:

  • DER ZUGANG ZU DEN BOOTEN IST WEITERHIN MÖGLICH

Wir empfehlen aber dabei den allgemeinen Empfehlungen des RKI Folge zu leisten.

Das allerwichtigste natürlich zum Schluß: #bleibtgesund #flattenthecurve

1 2 3 4