Rückblick 1. Ginsheimer Altrhein SUP-CUP

Hey was war das ein Wahnsinns Wochenende.
Unserem Aufruf zu unserem Event waren 71 Teilnehmer gefolgt. Sie kamen aus den Niederlanden, Luxemburg, der Schweiz und dem ganzen Bundesgebiet an unseren schönen Altrhein und wir konnten ein schönes EVENT Gelände mit gemütlicher Atmosphäre bieten.
Das Wetter zeigte sich bei bester Laune und der Pegelstand war genau richtig. » mehr

Praktische Wanderfahrerschulung des Hessischen Kanu-Verbandes am 30.06.2019

Am 30.6.19 findet in Marburg die praktische Wanderfahrerschulung des Hessischen Kanu-Verbandes auf der Slalomstrecke statt. Unser Vereinsmitglied Dirk Laun wird mit weiteren Mitgliedern des Lehrteams des Hessischen Kanu-Verbandes vor Ort sein. Hier lässt sich Paddeltechnik im bewegten Wasser üben. Die Altersspanne geht von 8 bis 99. Mittags gibt es Picknick (jeder bringt etwas mit) und Kehrwassergebabbel. 
Mehr Info’s zur praktischen Wanderfahrerschulung in Marburg am 30.06.2019: https://youtu.be/EAMXRq7TgHU

Neue Vereinsführung

Auf der Mitgliederversammlung des KVGG wurde am 10.02 der Staffelstab der Vereinsführung an einen nahezu rundum erneuerten Vereinsvorstand übergeben. Zum neuen 1. Geschäftsführer wurde einstimmig Jürgen Fischer gewählt und auch nahezu alle anderen Vorstandspositionen konnten besetzt werden.

Neue Vorstandsmitglieder

Auf der Mitgliederversammlung am 06. November wurde Volker Wagner zum Abteilungsleiter SUP gewählt.

Dirk Laun ist als Abteilungsleiter Freestyle zurückgetreten, hier wurde bis zur nächsten Wahl Tim Laun vom Vorstand eingesetzt.

Die aktuelle „Wer macht Was“ Liste findest du auf unserer Homepage.

SUP-Verbot in Schleusen

Generaldirektion Wasserstraßen und Schiffahrt erlässt Allgemeinverfügung

Vom 10. August 2018 an besteht laut Allgemeinverfügung in allen Schleusen an Binnenschifffahrtsstraßen ein Verbot, SUPs zu schleusen. Hier der Wortlaut:
Die Benutzung der Schleusen an Binnenschifffahrtsstraßen mit schwimmenden Gegenständen, auf denen kein sitzender Aufenthalt von Personen möglich ist, keine Festmacheeinrichtungen vorhanden und keine Absturzsicherungen gegen das Überbordgehen von Personen vorhanden sind, ist verboten. Dies gilt insbesondere für Surfbretter, die für das sogenannte Stand-Up-Paddling genutzt werden.
Bekanntmachung veröffentlicht am Donnerstag, 9. August 2018, BAnz AT 09.08.2018 B5

 

1 2