CORONA Update #3, Mai 2020

Am 30.04 hat uns eine neue Mail vom Ordnungsamt der Stadt Ginsheim-Gustavsburg erreicht. Danach dürfen wir auf Grund einer Entscheidung des Landrats unsere Bootshalle und die Steganlage wieder öffnen. Allerdings müssen wir das Abstandsgebot jederzeit sicherstellen. Die notwendigen Maßnahmen haben wir intern zwischenzeitlich durchgeführt.

Das bedeutet:

  • Alle Vereinsaktivitäten bleiben weiterhin ausgesetzt.
  • Mitgliedern mit Zutritt zur Bootshalle ist das Paddeln (als Ausübung von privatem Sport unter freiem Himmel) unter strikter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regeln für das Verhalten im öffentlichen Raum wieder erlaubt.
  • Alle anderen Vereinsräumlichkeiten (z.B. Umkleiden, Toiletten) dürfen und können nicht mehr betreten oder genutzt werden.
  • Wir empfehlen bereits in Sportkleidung die Bootshalle und das Vereinsgelände zu betreten. Die Bootshalle darf nicht zum Umziehen benutzt werden (ergänzt am 07.05.2020).
  • Bitte verweilt nur solange wie notwendig auf dem Vereinsgelände (Bootshalle, Platz davor, Steg) und auch das möglichst nur zu zweit, jedenfalls nicht in größeren Gruppen.

Da wir (als Verein / Vorstand) keine Möglichkeit haben, die Einhaltung der Regeln sicherzustellen, ist es die Verantwortung jedes einzelnen, diese zu beachten und damit allen anderen das Paddeln weiter zu ermöglichen. Denkt daran, dass wir auf Grund der exponierten Lage des Vereins unter ständiger Beobachtung stehen. Es wäre sehr schade, wenn wir wegen Verstößen einiger weniger Bootshalle und Steg wieder schließen müssten.

Viele Grüße und bleibt gesund !

CORONA Update #2, April 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

ich habe heute auf eigenes Bestreben und in Abstimmung mit den anderen persönlich haftenden Vorstandsmitgliedern persönlich Rücksprache mit dem Bürgermeister gehalten. Die städtische Weisung an unseren Verein zielt letztlich darauf, politisch eine einheitliche Regelung für alle Vereine in der Stadt und im Kreis sicherzustellen. Die außerordentlich großzügige Behandlung des Vereins in der Vergangenheit und Gegenwart durch die Stadt hat uns dazu bewogen, gegen diesen Willen nicht zu opponieren, um auf das Wohlwollen der Stadt für unseren Verein auch in der Zukunft bauen zu können.

Sobald das Land Hessen, die Corona-Regeln explizit für Ruder- und Kanuvereine ähnlich ändert, wie das in Rheinland-Pfalz zum 20. April erfolgt ist, findet die Weisung der Stadt ihr unmittelbares Ende. Das zumindest wurde zugesichert.

Es gilt nunmehr: Daumen drücken. 

Somit sind wir leider angehalten, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, den Zutritt zu ALLEN Vereinsräumlichkeiten (inkl. Bootshalle und Steg) zu verhindern. Absperrbänder sind nicht mehr hinreichend.

Für Mitglieder mit Privatbooten wird es eine Lösung geben – sofern gewünscht – eigene Boote für die Dauer der Sperrung aus der Bootshalle einmalig zu entfernen. 

Mit großem Bedauern und dem großen Wunsch „Bleibt gesund!“

Udo Lenhardt, Schriftführer

 

 

 

CORONA Update #1, April 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

leider hat uns heute per E-Mail eine Weisung der Stadt Ginsheim-Gustavsburg erreicht: „…die in der letzten Woche getroffene Absprache – die im Vereinshaus liegende Boote nutzen zu können – wird hiermit widerrufen.“

Somit ist ab sofort der Zugang weder zu Privat- noch zu Vereinsbooten rechtlich zulässig und möglich.

Neuigkeiten dazu werden wir an dieser Stelle umgehend veröffentlichen.

 

Stopp den Virus #flattenthecurve

Leider sind auch wir als Verein von den Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus betroffen.

Das heißt:

ALLE Trainingseinheiten sind bis auf weiteres ausgesetzt! Das gilt für alle Anbieter von Trainings und Kursen. Außerdem sind Zusammenkünfte von den Behörden untersagt. Das gilt für das gesamte Bootshaus und für alle Räumlichkeiten insbesondere

  • den Kraftraum (ausdrücklich verboten!)
  • Duschen, Toiletten, Umkleiden, Gesellschaftsraun (ausdrücklich verboten!)

Die gute Nachricht ist:

  • DER ZUGANG ZU DEN BOOTEN IST WEITERHIN MÖGLICH

Wir empfehlen aber dabei den allgemeinen Empfehlungen des RKI Folge zu leisten.

Das allerwichtigste natürlich zum Schluß: #bleibtgesund #flattenthecurve

Paddeln und Picknick in Ingelheim am 23. JUNI

Auf dem Strom, wie der Rhein offiziell bezeichnet wird, zu Paddeln, bedingt, mit Strömungen umgehen zu können. Zu jeder Zeit an jeder Stelle auch wenn’s unbequem ist sollte jeder der auf dem Rhein unterwegs ist sicher das Ufer erreichen können. Ebenso aus dieser Position wieder zurück in die Strömung einfahren will gelernt sein. Hier Sicherheit zu gewinnen geht nur durch Übung. Der Einlauf am Strandbad ist eine tolle Trainingsstelle um alle Techniken im bewegten Wasser bei minimalem Risiko zu erlernen und zu üben. 
Lasst uns gemeinsam am Ingelheimer Strandbad einen Nachmittag verbringen, ganz gleich ob Board oder Boot. 
Unbedingt erforderlich ist hier eine Schwimmweste, bei geschlossenem Kajak ebenso ein Helm. Dieter, Jürgen und Co. freuen sich Euch beim Üben zu unterstützen. 
Wenn wir alle einen kleinen Picknickkorb mitbringen, sollte es ein schöner Tag werden. 

Der Vereinsbus ist reserviert, Treffpunkt ist der 23.06.2019 um 13:00Uhr am Vereinsheim. Detaillierte Aufteilung von Mensch und Material auf Bus und Privatfahrzeuge direkt am Treffpunkt. 
Rückkunft gegen 19:00Uhr, je nach Wetter, Lust und Laune. 
Anmeldung ist nicht erforderlich. 
Kinder am Besten in Begleitung der Eltern, die hiermit auch eingeladen sind. 

Im Strome sein, heißt in der Fülle des Lebens stehen. 
Carl Zuckmayer, Nackenheim